Welcher Terror?

zuletzt aktualisiert: 10.5.2017

 

 

In Israel tobt eine kontinuierliche, unkalkulierbare Terrorwelle gegen jüdische Zivilisten.

In der nicht-israelischen Öffentlichkeit wird davon kaum, oder verzerrt, Kenntnis genommen. Welcher Terror?

palestinian woman shot dead.jpg

Die Blogkollektion Nach dem Krieg ist… die 3. Intifada? versucht sich insgesamt an einer umfassenden Übersicht der aktuellen Situation, der Hetze, die zu der Terrorwelle führt, der internationalen Reaktionen, der Rolle der PA und Hamas und zeigt die Ignoranz und Verzerrung der Medien auf.
Und anders als bei Raketenanschlägen ist bei dieser Art des Terrors: es gibt weder Sirenen oder Alarme oder Apps, noch Schutzräume und Bunker, die vor diesen Anschlägen warnen und Schutz bieten. Sie können JEDEN ÜBERALL JEDERZEIT ereilen, wie die vereinzelten Videos der Attacken aus Überwachungskameras zeigen. Dennoch erwähnt kaum eine internationale Zeitung oder TV-Anstalt die Angreifer, es sei denn, sie werden zu Opfern derjenigen, die sich gegen die Mordanschläge wehren.

Obwohl es zu Hunderten Juden und Araber Israels auf die Straße zu Demonstrationen für ein Ende der Gewalt drängt, ist klar: solange die Hetze und die „FRIEDFERTIGKEITEN“ gegenüber Israel weitergehen, wird es auch weiter Terroristen geben. Und wo die bisherigen teils minderjährigen Täter herkamen, gibt es noch mehr, denen auch nur ein Mensch ihrer Führerschaft entgegenruft: STOPPT DEN TERROR!

Und so sieht der Terror in Wirklichkeit aus, sofern – nichts für zarte Gemüter – man die Realität aushält, die durch NICHTS zu rechtfertigen ist. Auch nicht durch die Lügen der Palästinenser über den Tempelberg. Auch nicht dadurch, dass der Rest der Welt – wie allen anderen Terror gegen Israel auch – den Terror in den Kontext der Siedlungen nach dem Motto „selbst schuld“ versucht zu setzen. Die Perversität daran ist, dass hier eine „Juden sind unser Unglück“-Renaissance in verschiedenen Varianten tobt, um den Mord an ihnen zu erklären, jedoch nichts gegen die Täter, Verursacher, Verleumder und Aufhetzer getan oder gesagt wird, sondern sie gar mediale Schützenhilfe bekommen.

Oder der Terror gegen Israel wird gleich gar nicht thematisiert. Wie bspw. beim ZDF.

Audiatur Online stellt im Blick auf die Medienberichterstattung fest: Kein antisemitischer Terror, nirgends

 

 


Chronologische Dokumentation: Opfer des Terrors gegen Israelis

 

Ministry of Foreign Affais Israel

 

IDF 

 

 

%d Bloggern gefällt das: