Der Preis für die Heimkehr von Gilad Shalit

Dass der im Juni 2006 von der Hamas verschleppte israelische Soldat Gilad Shalit nach jahrelangen Verhandlungen gegen 1027 palästinensische Häftlinge in israelischen Gefängnissen freigelassen wurde, ist derzeit weltweit vieldiskutiertes Thema in Medien, vielen Blogs und vor allem innerhalb der israelischen Gesellschaft sowie bei allen, die Anteil am Schicksal Gilads und auch Israels nehmen.

Für Israel ist die Freilassung vor allem ein eingelöstes Versprechen, eine humanitäre Verpflichtung gegenüber eines seiner Soldaten. Dan Diker vom WJC analysiert die Bedeutung des Abkommens zur Freilassung Gilads hier.

Auf dem Blog SoE erklärt „Lila“ in „Warum dieses Bild so wichtig ist“, auf dem Gilad nach der Übergabe von der Hamas via Ägypten an Israel vor dem Premierminister salutiert und dass „dieses Bild als vielleicht das wichtigste Bild dieses bisher schon an Bildern und Gefühlen reichen Tags“ sei.

Hiesige Politiker und Medien scheuten teils allerdings nicht davor zurück, dieses Abkommen als „erfolgreichen Dialog mit der Hamas“ und als „Friedenschance“ zu deuten, anders als die Hamas selbst, die dieses Abkommen einzig als Sieg und Erfolgsstrategie für sich auslegt, durch Terror und Soldatenentführungen Israel in die Knie zu zwingen. Weder von Dialog noch Frieden will die Hamas auch nach diesem Deal nichts wissen. Warum dieses wahre Wesen der Hamas in Deutschland nicht gesehen wird (hier zur Erinnerung die unveränderte Charta der Hamas), sie stattdessen Israel als Dialog- und Friedenspartner ans Herz gelegt wird, bleibt unverständlich.

Originalzitat von Khalil al-Hayya: „The one and only solution is…more abduction of Israeli soldiers and settlers“

Als Beispiel für die perfiede Ungleichheit der „Befreiten“ sei Wafa al-Biss, genannt, die gleich nach ihrer Freilassung Kinder dazu aufrief, es ihr gleich zu tun und den Weg des Shahid anzustreben.

Zur Verdeutlichung der Bedeutung der 1027 freigelassenen – und weiteren inhaftierten – Palästinenser für ihre Gesellschaft als Helden, von denen einige Hundert als Shahid / Märtyrer Angriffe auf Juden und Israelis ausführten, planten oder unterstützten, ein eindringliches Video:

Nachtrag März 2012:

Was aus den freigelassenen Gefangenen und Drahtziehern im Zusammenhang mit Gilad Shalits Entführung und Befreiung geworden ist:

Palestinian freed in Shalit deal arrested over terror activity

Commander of Shalit abduction killed by Israeli air strike

IDF warns Shalit detainees

Palestinian woman freed in Shalit deal stages hunger strike after re-arrested by Israel

Veröffentlicht am Oktober 21, 2011, in Hamas, Palästinenser. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: